„Wanderfüchse“: Unteres Wental (Niederseilgarten) mit Grillen am 13.05.2018

Die "Wanderfüchse" im Wental

Unter dem Namenwerden wir in Zukunft die Gegend unsicher machen. Es ist wirklich schön, wie viele Familien sich uns angeschlossen haben!
Unser erster Ausflug unter "neuer Flagge" führte uns zum Niederseilgarten in das Untere Wental. Um allen Geschlechtern gerecht zu werden am Samstag zwischen Vater- und Muttertag.
Dort hieß es dann erst mal ein Feuer zu entfachen, alle Kinder zu sortieren und zu verarzten, bevor wir dann in unser wohlverdientes "Würschdle" beissen konnten. Das Wetter hätte nicht besser sein können. Und so wurde unser Ausflug zu einem richtig schönen Erlebnis.
Die nächste Wanderung ist für den 10. Juni nach Tauchenweiler geplant.

Zweite Stuttgarter 24-Stunden-Extremtour am 28./29.04.2018

Kurze Rast am Bärenschlößchen

Die zweite Weitwanderung rund um Stuttgart der Ortsgruppe Bartholomä war ein voller Erfolg und fast alle haben durchgehalten:
Bei der Extremwanderung am 28./29. April hatten 50 Teilnehmer knapp 80 Kilometer und rund 1.700 Höhenmeter am Stück zurückgelegt, das heißt
24 Stunden lang waren sie auf den Beinen und nicht nur im Flachland. Neun Wandernde mussten aufgrund der Anstrengung vorzeitig abbrechen, der Rest hat durchgehalten. Die sportliche Truppe unter Leitung von Erwin Schneider und Stephan Krieg wurde von einem Redakteur der Stuttgarter Nachrichten begleitet, der die Mammuttour komplett mitmachte und durchhielt! Er machte Fotos und viele kleine Filme. Die Aufnahmen sind auf Facebook unter @stnknitz zu finden. Beim Zwischenstop im Park Villa Berg gab es außerdem ein Interview mit dem SWR.
Auch das Wetter hatte es gut mit der Wandertruppe gemeint, es war sonnig und warm. Die Wanderung führte vorbei an Sehenswürdigkeiten, schönen Aussichtspunkten und kleinen Naturidyllen. „Das Feedback der Teilnehmer war überwältigend“, so Erwin Schneider.

Wanderung von der Quelle zur Mündung, Rems Teil 1 am 06.05.2018

Rundum ein schöner, sonniger Tag bei bester Laune

Über neu angelegte Wanderwege erreichten wir den Park in Essingen. Nach kräftigem Vesper in Herrmannsfeld überquerten wir die B 29 auf die Anhöhen von Mögglingen. Vorbei am Limesparkplatz Richtung Heuchlingen verlief der Weg parallel zum Limesweg nach Böbingen.
Abschluss war dann in Schönhardt im Biergarten.
Ein wunderschöner Tag mit vielen Aussichtspunkten.

„Erdlinge“: Wanderung um Bartholomä am 01.05.2018

Maiwanderung auf unbekannten Wegen

Vom Parkplatz "Löchle" in Lauterburg aus wurde als erstes die Teufelsmauer auf dem Mittelberg angesteuert. Es folgte ein Abstieg über die "Steinschraube" zu den Quellen der Lauter im Lappertal. Dabei war der Blick stets auf die Botanik am Wegesrand, historische Grenz- und Gedenksteine und die geologischen Besonderheiten gerichtet. Eine steiler Antieg zum Finsteren Loch wurde von allen problemlos gemeistert.
Oben am Ostfels wurden wir dafür mit einer herrlichen Aussicht bis zum Virngrund und den schwäbischen Waldbergen belohnt. Es folgte ein kurzer Abstecher zur großen Scheuer, bevor es über den Schwabengrund zurück nach Lauterburg ging.
Dort konnten wir uns beim Würstlesgrillen der Lauterburger Albvereinler stärken.